anhauchen


anhauchen
ạn||hau|chen 〈V. tr.; hat
1. behauchen, leicht anblasen
2. 〈umg.; scherzh.〉 jmdn. \anhauchen anfahren, grob anreden; →a. angehaucht

* * *

ạn|hau|chen <sw. V.; hat:
1. jmdn. [im Gesicht], etw. mit seinem Atem berühren, gegen jmdn., etw. hauchen:
einen Spiegel, die Brille [zum Reinigen] a.;
Ü ihre Wangen waren rosig angehaucht;
grün, alternativ, marxistisch angehaucht sein (eine leicht grün, alternativ, marxistisch ausgerichtete Haltung einnehmen).
2. (salopp) jmdn. heftig anfahren, zurechtweisen, tadeln:
der Chef hat ihn ordentlich angehaucht.

* * *

ạn|hau|chen <sw. V.; hat: 1. jmdn. [im Gesicht], etw. mit seinem Atem berühren, gegen jmdn., etw. hauchen: einen Spiegel, die Brille [zum Reinigen] a.; Ü ihre Wangen waren rosig angehaucht; grün, alternativ, marxistisch angehaucht sein (eine leicht grün, alternativ, marxistisch ausgerichtete Haltung einnehmen); Ohnehin gibt es im Land schon mehrere Klubs mit politisch -en Namen (Spiegel 22, 1985, 110); Auch wenn ... die Texte ... zu christlich a. sein mögen (Zivildienst 5, 1986, 2); 2. (salopp) jmdn. heftig anfahren, zurechtweisen, tadeln: der Chef hat ihn ordentlich angehaucht.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anhauchen — V. (Aufbaustufe) den Atem durch den Mund in eine bestimmte Richtung gegen etw. oder jmdn. ausstoßen Beispiel: Sie hat die Brille angehaucht, um sie zu reinigen. anhauchen V. (Oberstufe) ugs.: jmdn. in scharfer Weise zurechtweisen Synonyme:… …   Extremes Deutsch

  • Anhauchen — Anhauchen, verb. reg. act. den Hauch oder Athem an etwas gehen lassen. Rasend vor Wuth begab sich Alekto zum schlafenden Kater Hauchte mit Mordsucht ihn an, Zachar. Bey den Dichtern auch von dem Westwinde. Und hauch ihr Angesicht mit Rosendüften… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anhauchen — anhauchen:1.⇨anblasen(1)–2.⇨anfahren(3) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anhauchen — ạn·hau·chen (hat) [Vt] jemanden / etwas anhauchen durch den Mund ausatmen und die warme Luft gegen jemanden / etwas blasen: die gefrorene Fensterscheibe, die kalten Finger anhauchen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Anhauchen — * Einen anhauchen. – Frischbier, II, 81. Ihn anführen, betrügen …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • anhauchen — jem. grob anfahren …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • anhauchen — anhauchentr jnanherrschen.Analogzu⇨anblasen1.Seitdemspäten19.Jh.,vorwiegendsold …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anhauchen — ạn|hau|chen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • inhalieren — einatmen; Luft holen * * * in|ha|lie|ren 〈V. tr.; hat〉 (zu Heilzwecken) einatmen (Dämpfe, Gase) [<lat. inhalare „einhauchen“] * * * in|ha|lie|ren <sw. V.; hat [spätlat. inhalare = anhauchen]: 1. a) Dämpfe o. Ä. zu Heilzwecken einatmen …   Universal-Lexikon

  • Inhalieren — Einatmen; Inhalation * * * in|ha|lie|ren 〈V. tr.; hat〉 (zu Heilzwecken) einatmen (Dämpfe, Gase) [<lat. inhalare „einhauchen“] * * * in|ha|lie|ren <sw. V.; hat [spätlat. inhalare = anhauchen]: 1. a) Dämpfe o. Ä. zu Heilzwecken einatmen …   Universal-Lexikon